Rückblick auf Veranstaltungen

05.09.2018 Gnarrenburg/Karlshöfen

Bohlenwege im Teufelsmoor

Das Land Niedersachsen hat 2018 mehrere Projekte im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs (ECHY) gefördert. Eines dieser Projekte ist die Erforschung und Erschließung von Bohlenwegen im Teufelsmoor zwisch­en Gnarrenburg und Karlshöfen. Das Projekt wird von der Kreisarchäologie (Dr. Stefan Hesse) in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (Dr. Marion Heumüller) durchgeführt.

Ziel ist es, die aus älteren Fundmeldungen (um 1900 und erste Hälfte 20. Jahrhundert) und historischen Quellen bekannten hölzernen Wege zwischen Gnarrenburg und Karlshöfen zu suchen, lokalisieren und exemplarisch zu ergraben. Es sollen Alter, Bauweise, Funktion, Erhaltung und Bedeutung untersucht werden. Die Region ist besonders durch den Fund eines jungsteinzeitlichen Scheibenrads – mit einem Alter von etwa 4500 Jahren eines der ältesten Norddeutschlands – von besonderer Bedeutung.

Nach Voruntersuchungen im Juni erfolgten nun erste Suchschnitte, zu deren Vorstellung die Mitglieder der Archäologischen Gesellschaft herzlich eingeladen sind. Bei dem Termin werden Dr. Hesse und Dr. Heumüller vor Ort führen. Hölzerne Wegestrukturen sind freigelegt, das Grabungsteam wird aktiv sein.